ABOUT

Ricky und Randy:

Ein Puzzle mit 1500 Teilen, an welchem Barbara über mehrere Monate gebrütet hat.

Während des Prozesses sind Barbara mehrere Dinge aufgefallen:

  • wenn du nicht weiter kommst, dann nehme Distanz. Die Distanz hilft Klarheit zu bekommen.

  • schau dans Ganze mal aus einem anderen Blickwinkel an.

  • mache an einer anderen Ecke weiter.

Am Ende fehlte ein Teilchen. Ein einziges winziges Teilchen. Zuerst sah Barbara nur das Teilchen, welches fehlte. Und mit der Zeit und Blick auf das Ganze verschwand das Teilchen im ganzen Bild. Es wurde im Ganzen aufgehoben, eingebettet.

Wir alle haben in unserem Leben ein solches Teilchen.

Und wir haben zwei Möglichkeiten damit umzugehen. Entweder fokusieren wir uns auf das Fehlende oder wir konzentrieren uns auf das, was da ist. It's your choice.

Ricky und Randy haben uns angesprochen und inspiriert. Sie sollen uns immer daran erinnern, was schon ist und was noch Potential hat. Sie sollen uns herausfordern, weiterführen und zum Nachdenken anregen.

Deshalb 'Ricky & Randy - physical theatre'


Mengia Caprez:

Mengia ist Sekundarlehrerin und Musicaldarstellerin. Ihre Leidenschaft gehört der gesprochenen, gesungenen und bewegten Kunst. Ihre Liebe zur deutschen Sprache kommt im Schulzimmer und auf der Bühne zur Entfaltung.  Mengia Caprez hat an der Swiss Musical Academy in Bern Tanz, Gesang und Schauspiel studiert.  Bei diversen Musicalproduktionen war sie als Solo- und als Ensemblemitglied zu sehen. Zurzeit spielt sie mit im Berner Improvisationstheater- Ensemble „NaTs“ und ist Mitbegründerin des Schauspiel-Duos ‚ Ricky&Randy‘.  Sie ist verheiratet und Mutter von vier Kindern.

Barbara Baer:

Barbara Baer hat ihre Ausbildung an der Swiss Musical Academy (performing artist) in Bern absolviert. Sie hat danach in diversen Musicals gespielt, bevor sie nach Frankreich ausgewandert ist. Dort arbeitet sie mehrere Jahre am Théâtre du Sablier (Orange) als Schauspielerin und Theaterpädagogin und später als freischaffende Schauspielerin in diversen Compagnien u.a Corps de Passage (Alexia Vidal).

2008 bildet sich Barbara in England zur Physical Theatre Performerin weiter, wo sie anschliessend mit 'PointZero physical theatre' arbeitet.

Seit 2016 ist Barbara wieder vermehrt in der Schweiz als freischaffende Schauspielerin und Regisseurin tätig.

Sie inszeniert in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern 'Physical Theatre' - Stücke, Performances und Theaterstücke.

Barbara führt mit ihrem Mann das Künstlerhaus 'LaGrange' in der Nähe von Avignon, um Künstler in ihren Projekten zu unterstützen.

www.lagrangedesartistes.fr

sans%20titre-3_edited.jpg